Das IMPERATOR, Hotel der Toreros

Die schönsten Kostüme von gestern und heute lassen das IMPERATOR erstrahlen. Das Hotel ist im Laufe der Ferias das Hotel der Toreros geworden. Ein Ort des Rückzuges vor dem Stierkampf, ein Ort der Begegnungen nach dem Stierkampf.

Toreros Toreros Toreros Toreros Toreros

Toreros Toreros Toreros Toreros Toreros

Toreros Toreros

Die Legenden des Stierkampfs

Luis Miguel Dominguín wohnt seit der ersten Feria 1952 in Nîmes im IMPERATOR. Dieser berühmte spanische Stierkämpfer ist auf der Höhe seines Ruhmes. Bald wird er einen weiteren Mythos des IMPERATORS, Ava Gardner treffen, die durch Schnee auf dem Kilimandscharo zur Hollywood-Berühmtheit aufgestiegen ist. 
 Luis Miguel Dominguín rivalisiert mit seinem Schwager Antonio Ordóñez. Ihre Konkurrenz ist von Ernest Hemingway in Gefährlicher Sommer verewigt. Antonio Ordóñez, dessen Ästhetik der Geste ihn zu einem der größten Stierkämpfer des zwanzigsten Jahrhunderts machen wird, mag das IMPERATOR sehr. Als Freund von Jaime Pablo Romero, präsidiert er 1994 das 100-jährige Jubiläum der Ganaderia Pabloromero in Frankreich. 

Der Maestro Manuel Benítez Pérez, genannt El Cordobes, steigt bei jedem seiner Auftritte in der Arena von Nîmes im IMPERATOR ab. Dieser einsame Wanderer und Analphabet verkörpert den Mythos Matador in den 1960er Jahren. Ein Espontáneo*, der Maestro wurde**, markiert den Stierkampf mit seinem dramatischen Stil. Er erzählt selbst mit Humor, wie sehr er es liebte, sich in den Fluren des Hotels IMPERATOR aufzuwärmen und Dehnübungen zu machen.

Manzanares, der „Seidene Torero“ kämpfte mehrere Male in Nîmes. Er zählt auch zu den Figuras (Berühmtheiten des Stierkampfs) die im IMPERATOR wohnen. Welche Bilder des IMPERATORS sind in ihre Werke gerutscht? In welchen Zeilen finden diese Momente in Nîmes ihre Unsterblichkeit?

Die berühmten Toreros von heute und morgen

El Juli, Sébastien Castella, Javier Condé, Enrique Ponce, Juan Bautista, Juan José Padilla und viele andere große Namen übernachten regelmäßig im IMPERATOR. 
Stars von heute, Legenden von morgen, sie prägen weiterhin die Geschichte des Stierkampfs an diesem mythischen Ort. Das IMPERATOR begrüßt auch Rejoneadors (Stierkämpfer mit Pferd): Der Spanier Mendoza hat 189 Stierkämpfe bestritten in den Arenen von Nîmes und Marie Saradie, der Königin des Stierkampfs, wo Apodo (Pseudonym) die schwarze Jungfrau von Saintes-Marie-de-la-Mer würdigt.

Der Mundillo im IMPERATOR

In den Salons und Gärten des IMPERATORS trifft man häufig wichtige Persönlichkeiten des Mundillos (Stierkampf Milieu): Ganaderos (Züchter), Apoderados (Agenten der Stierkämpfer), Emprese (Organisator des Stierkampfes), Aficionados (Liebhaber des Stierkampfes) …
Die Revisteros der lokalen Medien kommentieren nach jedem Stierkampf Live-Übertragungen aus den Gärten des IMPERATORS.

* Individuum, welches in die Arena springt um sich dem Stier zu stellen
** Matador, der die Alternative gewählt hat (Zeremonie während der er ein Novillero Matador wird)

LOADING...
Cliquez pour voir l'image suivante